Abteilung Volleyball

 

Team 2014

MIX Team 2014

Since 1965

Der Begriff „Volleyball“ taucht erstmals im Jahr 1965 beim TV Rot am See auf.

Immer montags trafen sich in lockerer Runde und dann  ab 1971 als feste Gruppe Lehrer zum Volleyballspielen in der Turnhalle.   Als erster „offizieller“ Übungsleiter fungierte Jürgen Bussas, der  samstags eine Mädchen-Turngruppe leitete, aus der sich später ebenfalls  eine Volleyballgruppe entwickelte.
Als der TVR eine Anhebung der Zahl der Abteilungen  anstrebte und da die Halle offiziell nur Abteilungen des Turnvereins zur  Verfügung stand, mußte ein Abteilungsleiter gefunden werden: Erste  Volleyballabteilungsleiterin im TV Rot am See wurde Waltraud Wagner  (1974/75).

Hohenloher Pokalsieger -  Mixed 1998

n den Folgejahren suchten die Mitglieder neben dem  reinen Trainingsbetrieb verstärkt auch den sportlichen Vergleich mit  anderen Mannschaften in der Region. Erstmals im Jahr 1983 beteiligte  sich ein Rot am Seer Volleyballteam an der „Freizeitrunde  Hohenlohe-Franken“, der Rot am See seither ununterbrochen, zeitweise mit  zwei Mannschaften, angehört hat und in den zurückliegenden 22 Jahren  auch einige schöne Erfolge feiern durfte. Als Höhepunkt wurde die  Volleyballabteilung des TV Rot am See 1998 „Hohenloher Pokalsieger -  Mixed“.

Da es sich bei der Sportart Volleyball um ein sog.  Turnspiel handelt, konnten die Volleyballer die Farben des Turnvereins  durch zahlreiche Teilnahmen an Gauturnfesten sowie zwei Landesturnfesten  (1989 - Heilbronn/1999 - Aalen) vertreten.

 

Volleyball-Bundesligamannschaft Connections

Seit Martin Heim (ab 1988) die Volleyballabteilung  leitet, pflegt man auch enge Kontakte zur  Volleyball-Bundesligamannschaft des TV Creglingen, die bereits zweimal  zu „Showtraining-Veranstaltungen“ - letztmals im Rahmen des 25-jährigen  Abteilungsjubiläums  im Jahr 1996 - in Rot am See zu Gast war. Aus den  „Connections“ ins Taubertal ergab sich dann ein wichtiger Schritt zur  Intensivierung der Jugendarbeit in der Abteilung als Delia Schultrich,  Spielerin in der Creglinger Erstligamannschaft und bis heute als  Beachvolleyballerin aktiv, sich zur Übernahme einer  Jugend-Trainingsgruppe (Alter 14 - 16 Jahre) bereiterklärte, die im Mai  1995, unterstützt von Martin Heim, den Übungsbetrieb aufnahm. Über die  wöchentliche Trainingsstunde hinaus wurde den Jugendlichen mit  Trainingslagern, Teilnahme an der Mixed-Runde Hohenlohe-Franken und  anderen Aktivitäten, so z.B. dem „Beschnuppern“ der Trendsportart  Beachvolleyball, ein abwechslungsreiches Programm geboten, oft gemeinsam  mit den erwachsenen Mitgliedern der Abteilung. Um die Nachwuchsspieler  verstärkt zu fördern, wurden einige der „Youngsters“ schon frühzeitig in  der I. Mannschaft eingesetzt.

Seit Oktober 1999 wuchs zunächst unter der Leitung  von Natascha-Xenia Backhaus, Alexander Käss, Patrick Backhaus und Martin  Heim eine neue Volleyball-Generation, aufgeteilt in zwei Altersgruppen  (9 – 13/14 – 18 Jahre) heran.

Rasanter Mitgliederzuwachs im Jugendbereich

Der Mitgliederzuwachs im Jugendbereich ist seither  nahezu ungebrochen. Mittlerweile sind innerhalb der Abteilung vier  Jugend-Trainingsgruppen entstanden, die den Altersbereich von 10 Jahren  bis 19 Jahren abdecken. Bereits zum wiederholtem Mal findet eine Maßnahme  der Kooperation Schule-Verein zwischen der Volleyballabteilung des TVR  und der Johannes-Gutenberg-Förderschule Gaggstatt (2003 bis 2004) bzw. seither   mit der Grund-Haupt- und Werkrealschule Rot am See statt.

Vize-Bezirksmeisters A-Jugend weiblich 2004

Im Jahr 2004 betrat der TV Rot am See Neuland.  Erstmals in der Geschichte nahm mit der im Mai 2004 gegründeten  weiblichen A-Jugend ein Team an der offiziellen württembergischen  Verbandrunde teil. Gleich in der Saison erreichten Damen mit Headcoach  Rainer Layher die Staffelvizemeisterschaft und konnten sich damit für  die Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft qualifizieren, wo der TV Rot  am See erst im Endspiel unterlag und sich den Titel des  Vize-Bezirksmeisters sichern konnte, sicherlich auch ein Ausdruck der  engagierten Arbeit der Betreuer in den vergangenen Jahren.

Ein weiterer Höhepunkt im Jugendbereich war im Jahr  2003 das Jugend-Trainingslager in der Jugendherberge Creglingen. Die  Altersgruppe 14 – 17 Jahre absolvierte hartes Training kombiniert mit  einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm und fiel den Talentspähern und  –förderen des TV Creglingen sehr positiv auf, woraus sich weitere  gemeinsame Trainings- und Fördermaßnahmen entwickelt haben. Auch der  Ausflug einer Jugendgruppe im Juni 2005 nach Dresden zu den  Qualifikationsspielen der deutschen Damen-Nationalmannschaft für die WM  2006 in Japan mit attraktivem Rahmenprogramm stellte sicherlich ein  Highlight im Abteilungsangebot der letzten Jahre dar.

Mit dem Volleyball-Gerümpelturnier, das seit 1987  alljährlich zur Austragung kommt, verfügt die Abteilung über eine  Veranstaltung, die mittlerweile ihren festen Platz im  Veranstaltungskalender hat. Auch die von der Volleyballabteilung  veranstalteten Jugendturniere stießen über die Kreisgrenzen hinaus auf  sehr positive Resonanz.

Mittlerweile  ist der TV Rot am See im Bereich des Damenvolleyballs zu einer gewissen """"Hausnummer"""" herangewachsen und man konnte unter Headcoach Layher Meisterschaften -in den Jahren 2008 in der B-Klasse, 2010 in der A-Klasse und 2011 in der Bezirksliga erreichen und somit den Aufstieg in die Landesliga erreichen. Ab der Saison 2011/2012 startet der TV Rot am See zusätzlich mit einer zweiten  Damenmannschaft in der B-Klasse.

Länderspiele Deutschland-Frankreich in Rot am See 

Im Rahmen der Veranstaltungen zur Einweihung der  neuen Halle FORUM gelang es der Abteilungsführung nach monatelangen  Bemühungen ein Volleyball-Länderspiel nach Rot am See zu holen. Am 20.  Dezember 2002 standen sich die Junioren-Nationalteams aus Deutschland  und Frankreich gegenüber. 850 begeistert mitgehende Zuschauer bildeten  die stimmungsvolle Kulisse für ein hochklassiges Länderspiel mit sehr  positiver Außenwirkung für die Volleyballabteilung, den TV Rot am See  und die Gemeinde. Auch bei den Spielern aus beiden Nationen, beim  Volleyball-Landesverband Württemberg und nicht zuletzt beim Deutschen  Volleyballverband stieß die Veranstaltung auf sehr positive Resonanz,  was bestimmt von Vorteil für die erneute Vergabe eines Länderspiels nach  Rot am See im Jahr 2005 gewesen ist.

In den vergangenen Jahren hat sich die Abteilung im  Gesamtgefüge des Vereins weiter etabliert und durch den Bau des FORUMs,  das ideale Bedingungen für den Volleyballsport bietet, einen weiteren  Aufschwung erlebt.

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle unseren  Sponsoren und in erster Linie den Mitgliedern der Abteilung, die sich in  der Vergangenheit ehrenamtlich in den verschiedensten Funktionen  engagiert haben, und so die positive Entwicklung der Volleyballabteilung  erst ermöglicht haben.

1975 - 1982    Waltraud Wagner

1983 - 1985    Reinhard Prömper

1985 - 1986    Martin Heim

1986 - 1988    Peter Dambach

     seit 1988    Martin Heim

 

Aktuelle Seite: Home Abteilungen Abteilung Volleyball